Altbausanierung

welche Ursache ist die Richtige?
Infografik: welche Ursache ist die richtige für den Wasserschaden

korrekte Ursachenermittlung bei Bauschäden durch den Fachmann

Wir erleben immer wieder das sich Bauherren zu viel zumuten und in Sachen Eigenleistung und Schadenssanierung nach bestem Wissen und Gewissen meinen zu handeln. Da kommen gute Ratschläge der Bekannten und Verwandten und im Internet steht auch noch was dazu. Und schon gehts los ...Aus unserer Erfahrung dazu können wir leider nur zu gut von tragischen Fehlentscheidungen berichten zu  denen wir leider erst zu spät gerufen werden. Oft lassen sich für "kleines Geld" fundierte Fachmeinungen einkaufen die vor Schaden und unnötigen Kosten bewahren. Ein kompetenter Berater verfügt i.d.R. immer neben seiner beruflichen und fachlichen Qualifikation über jahrelange Berufserfahrung

Ein Anruf kostet nichts und trägt zur Entscheidungshilfe bei.

Einblasdämmung im Dach
Infografik: Zellulose Einblasdämmung im Kaltdach ohne Dampfbremse für verbesserten Wärmeschutz im Winter und Sommer
gedämmte Ziegel
Infografik: verbesserte Mauerwerksdämmung durch gefüllte Ziegel
Holzwolledämmung an Fassade
Infografik: Fassadendämmung mit Holzwolleplatten von Steico

Lohnt sich eine Wärmedämmung oder eine andere energetische Sanierung bei meinem Altbau?

Zum Thema Bauwerkssanierung mit energetischer Optimierung eines alten Hauses z.B. durch eine Wärmedämmung gibt es viel Unsicherheit im Volksmund. Die seit einigen Jahren durch Pressearbeit verstärkte Themen Brandschutz und Umweltvergiftung befeuern die Diskussion und verunsichern Hausbesitzer zunehmend. Selbst für Fachleute wird es immer schwieriger dem Kunden ein wirkliches „Richtig oder Falsch“ fachlich fundiert und plausibel zu erklären. Lobbyverbände und Bundeswirtschaftsministerium, jeder kämpft für seine Ziele. Hausbesitzer oder Hauskäufer sind zu Unrecht stark verunsichert.

Fragen von Bauherren und Hausbsitzer:

  • "Muss ich mein Haus überhaupt isolieren?“
  • "Welche Alternativen gibt es?“
  • "Welche Kosten kommen auf mich zu?“
  • "Woran erkenne ich einen unabhängigen Fachmann?“
  • "Wer berät umfassend, kompetent und auf meine Situation zugeschnitten und nachhaltig?“

Was möchte jeder Hausbesitzer?

Ganz einfach: Ziel eines jeden Kunden ist es, für seine Immobilie die sogenannte eierlegende Wollmilchsau zu erhalten. Mit wenig Kostenaufwand eine optimale und nachhaltige Situation zu schaffen um allen seinen Anforderungen optimal gerecht zu werden. Und genau hier liegt die Schwierigkeit einer vermeintlichen Pauschalisierung. Wenn die Entscheidung oder besser ein pro oder ein Contra so einfach wäre für oder gegen eine energetische Verbesserung, dann würden doch alle das Gleiche tun, oder? So einfach ist es aber nicht…

Was sollten Hausbesitzer unbedingt wissen:

  • jede Immobilie mit seinen Nutzern ist immer individuellzu betrachten
  • Vorteile der einen sind unter Umständen Nachteile einer anderen Variante
  • pauschale Fachthemen oder Ratschläge mit Pro und Contra Themen passen fast nie für die eigene Situation (obwohl einem das so oft glaubhaft gemacht wird)
  • Schauen Sie hinter die Kulissen und fragen Sie nach Ausbildungsstandard und Qualifikation, Referenzen und Erfahrungswerte

Einen passenden Vergleich dazu liefert uns das Medizinwesen. Wenn man schwer krank ist tut man selbstverständlich gut daran sich über mögliche Ursachen unterschiedliche Fachmeinungen einzuholen bevor man ggf. unwiderrufliche Tatschachen schafft. Dafür ist ein sehr gut ausgebildeter Allgemeinmediziner zu Beginn der bessere Ansprechpartner als ein Spezialist für eine Fachrichtung. Als Ratschlag dahingehend sollte man immer den gesunden Menschenverstand einschalten und bedenken: Wenn ich gleich zum Chirurg gehe wird dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit auch eine Operation befürworten. Dafür wurde er ausgebildet und man kann ihn dafür nicht in Frage stellen. Gleiches Prinzip gilt für die Beratung  in Fragen Gebäudesanierung. Holt man eine Firma für Fassadensanierung zur Angebotsabgabe und erwähnt den Wunsch der Gebäudedämmung so wird dies i.d.R. auch ohne ein Hinterfragen angeboten werden. Ein Energieberater wird vorwiegend zur Dämmlösung mit finanziellen Förderprogrammen tendieren, ein Vertreter der Steinlobby wird z.B. aus Brandschutzgründen von Styropor abraten und ein Dämmkritiker wird Ihnen rechnerisch die Fehlinvestition in fast alle Dämmlösungen darlegen können. Das Tragische ist daran, alle haben irgendwo mit Ihren Meinungen und Ansichten eine Berechtigung. 

Zusammenfassend gesagt, gibt es aber keinen Königsweg und kein pauschales Falsch oder Richtig perse. Fachpublikationen tendieren unter Absatzdruck und Lobbyarbeit immer stärker in die eine oder andere Richtung. Andersherum ist dieses Thema für Bauherren oft fachlich viel zu komplex und schwer darstellbar. Vielfach wird durch gezielte Werbung seriöse und richtige Aufklärungsarbeit unnmöglich. Eine persönliche unabhängige und kundenorientierte Beratung für individuelle Projekte bieten Ingenieure und Architekten mit ausreichend Erfahrungen und Referenzen zu allen betreffenden Themenbereichen.

Mehr dazu erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch ...